Gemeinde Trausnitz

Seitenbereiche

Logo der Gemeinde Trausnitz
Logo der Verwaltungsgemeinde Pfreimd

Volltextsuche

| Bedeckt

Seiteninhalt

Gemeinde Trausnitz plant neues Baugebiet

Der Trend zum Eigenheim ist gerade bei jungen Familien ungebrochen. Die Suche nach einem  geeigneten Bauplatz gerät aber immer mehr zum „Lotteriespiel“. Auch die Kommunen stoßen dabei oft an ihre Grenzen. Wie in vielen Kommunen so sind auch  in der Gemeinde Trausnitz Bauplätze Mangelware. Oft scheitert es an der Abgabebereitschaft der Grundeigentümer, die in unsicheren Zeiten eigenen Grund und Boden eine hohe Wertschätzung entgegenbringen. Umso glücklicher kann sich eine Kommune schätzen, die ein geeignetes Grundstück als ihr Eigen bezeichnen kann und auf dem eine Bebauung durchaus möglich ist. Die Gemeinde Trausnitz verfügt über ein solches Grundstück, das sich in einer sehr exponierten Lage befindet und planerisch sehr hohe Anforderungen stellt.

Mit dieser Aufgabe wurde der Architekt Christian Schönberger aus Oberviechtach beauftragt, der seine Vorstellungen dem Gemeinderat bei einem Ortstermin unterbreitete. Das Gelände befindet sich oberhalb der Pfarrkirche und des Sachsenturms und wird auf der gegenüberliegenden Seite von einem eingetragenen Biotop begrenzt. Allein schon dieser Umstand stellt für den Planer eine große Herausforderung dar. Architekt Christian Schönberger machte in seiner Präsentation deutlich, dass eine Bebauung mit „Häusern von der Stange“ in diesem Fall nicht möglich sein wird. Das Platzangebot würde sich für sieben Bauparzellen anbieten, deren Grundfläche auf je 600 Quadratmeter begrenzt ist. Die Plätze sind mit einer Grundfläche von 40 mal 15 Meter so angeordnete, dass sich eine Bebauung für langgezogenen Doppelhaushälften anbieten würde. Die vorgegebene Hanglage könnte so optimal ausgenützt werden und wäre für eine Bebauung überaus reizvoll. Unter denkmalschützerischen Gesichtspunkten  bezeichnete der Architekt das Gelände als „hochsensiblen Bereich“. Zu den beiden Baudenkmälern werden entsprechende „Respektabstände“ eingehalten. Dieser Grünstreifen könnte bepflanzt oder als Altgrasstreifen ausgebildet werden. Die Erschließungsstraße würde so gestaltet, dass mit dem Platz sehr sparsam umgegangen wird. Dem Architekt schwebt ein naturnahes Bauen mit zukunftsorientierten Energiekonzepten vor.

 Durch die sehr anspruchsvolle Architektur der Gebäude, die einen leicht futuristischen Eindruck erzeugen, kann das Prinzip „wohnen auf einem hohen Level bei reduzierten Baupreisen“ umgesetzt werden, ist der Architekt überzeugt. Die optimale Nutzung der vorhandenen Fläche, ohne das die Bauherrn Kompromisse bei der Nutzung eingehen müssen, stand bei der Planung im Vordergrund. Für Architekt Schönberger war ein besonderes Anliegen, den gegebenen denkmal- und naturschutzrechtlichen Aspekten des Baugebietes voll Rechnung zu tragen. Die vorgelegte Planung fand bei den Gemeinderäten uneingeschränkte  Zustimmung. Die Planung wird nun an die Genehmigungsbehörden weitergeleitet. Bürgermeister Martin Schwandner ist zuversichtlich, dass 2022 die Planung abgeschlossen ist und im Jahr darauf die Erschließung beginnen kann.

Weitere Informationen

Kontakt

Gemeinde Trausnitz
Hauptstrasse 22
92555 Trausnitz

Tel.: 09655 322
Fax: 09655 7569842

Dorfladen Trausnitz

Bayern-WLAN in Trausnitz

kostenloser Hotspot am Dorfladen und Jugendherberge

Wohnen wo andere Urlaub machen

Eine Gemeinde stellt sich vor

Alle wichtigen Informationen über die Gemeinde Trausnitz in dieser Broschüre, erhältlich in der Gemeindekanzlei und im Rathaus Pfreimd
Leseversion in PDF

Wandern auf dem Goldsteig