Gemeinde Trausnitz

Seitenbereiche

Logo der Gemeinde Trausnitz
Logo der Verwaltungsgemeinde Pfreimd

Volltextsuche

heiter

| heiter

Seiteninhalt

Patenschaft Gemeinde Trausnitz - Panzerbataillon 4./104

Am 18. Juli 1986 unterzeichneten der damalige 1. Bürgermeister Herr Willi Wittmann und der damalige Kompaniechef der Vierten Herr Hauptmann Georg Zimmermann die Urkunde zur Übernahme der Patenschaft der Gemeinde TRAUSNITZ über die 4. Kompanie, Panzerbataillon 104 als Zeichen der Verbundenheit zwischen Bevölkerung und Soldaten der Bundeswehr.    

Seither war das Verhältnis von Gemeinde und Kompanie stets geprägt durch gegenseitige Unterstützung, Offenherzigkeit und gegenseitiger Wertschätzung. Gerade durch die über lange Zeit gehaltene und immer wieder mit Leben gefüllte Verbindung wurde so ein enges Band des Vertrauens und auch Verständnisses geschaffen.

Die Geschichte der 4./PzBtl 104

Die 2./Panzerjägerbataillon 104 ging aus der ehemaligen Panzerjägerkompanie 110 hervor, welche ihren Standort vom November 1960 bis zum 13. Juli 1971 in Regen im Bayrischen Wald hatte.

Ab dem 01.07.1971 wurde die Kompanie als 2./PzJgBtl 104 bezeichnet und in den Verband des PzJgBtl 104 übernommen. Heute trägt die 2./PzJgBtl den Namen, den sie zum 2. Quartal 1981 bekam: 4./Panzerbataillon 104.

Ihre ersten beiden Kampfpanzer M48 A2 105 mm erhielt die Kompanie kurz vor Ende des Jahres 1979. Erweitert wurde der Kampfpanzerbestand der Kompanie durch 3 Kampfpanzer des Typs Leopard 1 A1 am 24.10.1982. Die heutige Ausstattung der Kompanie beinhaltet den Leopard 2 A6 und den Leopard 2 A6 M+.
Die Patenschaft für Trausnitz wurde im Rahmen des Gelöbnisses vom 18.07.1986 von der 4./PzBtl 104 übernommen und ist bis heute mit Leben erfüllt.

Seit dem Jahr 2000 bis heute nahm die Kompanie an zahlreichen  Auslandseinsätzen (KFOR/ EUFOR/ ISAF/ EUTM) wie auch dem Hochwasserschutz 2013 in Deggendorf eingesetzt.

 

Aktuelles:

Die Kompanie hat nun neben der Ausbildung der Panzerbesatzungen auch das Panzerschießen im Rahmen der Strong-Europe-Tank-Challenge, einem internationalen Wettkampf, erfolgreich durchgeführt. Öffentlichkeitswirksam wird sich die Kompanie sowohl beim Tag der Bundeswehr in Weiden und Füssen am 10.06.2017 als auch beim Blaulichttag in Bayreuth am 12.07.2017 präsentieren. Dazu freuen sich alle Soldaten der 4./PzBtl 104 viele Paten aus Trausnitz begrüßen zu dürfen.

In den danach folgenden Monaten steigt die Kompanie mit neuem Führungspersonal wieder in die Panzerausbildung ein, sodass die Einsatzbereitschaft für den Einsatzverband in Litauen im ersten Halbjahr 2019 sichergestellt werden kann. Die 4./PzBtl 104 stellt damit den Löwenanteil des gesamten Bataillons dar. PANZER HURRA!

 

Zusammenfassung:

  • Ernennung der 2./PzJgBtl zur 4./PzBtl 104 im Jahr 1981
  • 1979: Erhalt der ersten beiden Kampfpanzer M48 A2 105 mm
    -Erweiterung des Bestandes durch 3 Kampfpanzer Leopard I AI (1982)
    -Heutige Ausstattung der Kompanie: LEO 2 A6 und LEO 2 A6 M.
  • Übernahme der Patenschaft für Trausnitz am 18.Juli 1986
  • Auslandseinsätze ab 2000: KFOR/ EUFOR/ ISAF/ EUTM
  • 10.06.2017: Tag der Bundeswehr Weiden und Füssen
  • 2019: Einsatzverband Litauen
     

 

 

 

 

Weitere Informationen

Kontakt

Gemeinde Trausnitz
Hauptstrasse 22
92555 Trausnitz

Tel.: 09655 7563004
Fax: 09655 7569842